×

Fehler

[OSYouTube] Alledia framework not found

Der Startschuss ist gefallen.

Frühjahr 2016 kommen die ersten Consumer Geräte in den Markt.

Die Verkaufszahlen zeigen ganz klar, der Start für VR ist jetzt definitiv gefallen.

 

 

Oculus Rift erste Auslieferungen im März

Im Januar hat Oculus Rift den Auslieferungstermin der ersten Serien Ihrer Consumer Version der Virtualreality Brillen angekündigt.

Die ersten Geräte werden Ende März ausgeliefert. Der Preis für die VR Headsets ist bei 699 Euro deutlich angestiegen im Vergleich zu den

Entwicklermodellen DK1 & DK2. Der höhere Preis begründet sich in der Verwendung eines Displays mit wesentlich höherer Auflösung.

Auch die Spezifikationen der Oculus Rift Brillen hat sich deutlich nach oben verlegt, bei Virtual Reality spielt die Systemperformance eine

massgebende Rolle um eine angenehmes und komfortables Erlebniss zu erreichen.

 

Ich liste hier einige wichtige Änderungen in der Oculus Rift Spezifikation auf:

  • Höhere Auflösung
  • Höhere Bildfrequenz
  • Keine Multi GPU / SLI Unterstützung mehr möglich, die Performance muss nun zwingend mit einer GPU zur Verfügung gestellt werden.
  • Keine Notebook Unterstützung

 

Gemäss Aussagen von Oculus sind die Vorbestellungen überraschend gut angelaufen, die Auslieferzeit für heutige Bestellungen liegt bereits im Juli.

 

Oculus Touch VR Controller voraussichtlich in der zweiten Hälfte 2016 verfügbar

Gemäss den Angaben von Oculus wird der neue VR Controller "Oculus Touch" im zweiten Halbjahr 2016 erhältlich sein.

 

HTC Vive erste Auslieferungen im Mai

Seit Anfang März ist jetzt auch eine Vorbestellung für die HTC Vive möglich.

Das Headset kostet 899 Euro und die ersten Geräte werden Ende Mai ausgeliefert.

Gemäss eigenen Aussagen wurden bereits in den ersten 10 Minuten über 15'000 VR Headsets im Onlineshop verkauft.

Die direkte Verlinkung zur beliebten online Game Umgebung "Steam" ermöglicht einen unkomplizierten Zugang für alle Gamer.